Kontinenz- und Beckenbodenzentrum

Kontinenz- und Beckenbodenzentrum

Kontinenz- und Beckenbodenzentrum

Herzlich willkommen


Harn- und Stuhlinkontinenz sowie Senkungsbeschwerden verschiedener Schweregrade sind überaus häufig. Nicht selten leiden die PatientInnen unter kombinierten bzw. komplexen Beckenbodenstörungen und bedürfen deshalb einer interdisziplinären Diagnostik und Therapie.

Die Ursachen hierfür sind vielgestaltig. Prädisponierend scheinen vaginale Geburten, Adipositas, Bewegungsmangel, Obstipationsformen, prä- und postmenopausaler Östrogenmangel, genetische Dispositionen, aber auch diverse Voroperationen zu sein.

Das interdisziplinäre Kontinenz- und Beckenbodenzentrum der Universitätskliniken am Caritas-Krankenhaus St. Josef in Regensburg hat es sich zur Aufgabe gemacht, durch eine innovative Diagnostik, Therapie und Dokumentation alle Formen der Beckenboden­erkrankungen optimal zu behandeln. Eine stringente fachübergreifende Diagnostik und ein interdisziplinär ausgerichteter Behandlungsalgorithmus einschließlich aller notwendigen operativen Eingriffe bieten den PatientInnen ein breit gefächertes und kompetentes Therapiespektrum.

Die physiotherapeutische Abteilung mit den speziell geschulten Mitarbeitern und die Hebammen im Rahmen der Elternschule bieten ein wohldurchdachtes Konzept zur Prävention und Behandlung von Beckenbodenstörungen und Inkontinenz.