Leistungsspektrum

Überblick


Beste Betreuung vor, während und nach der OP

Eine Operation ist für die meisten Patienten kein alltägliches Ereignis und mit vielen Fragen und Ängsten verbunden. Um ein optimales Ergebnis zu erlangen, kümmern wir uns daher bereits vor dem Eingriff um all Ihre Belange und Wünsche und begleiten Sie bis in die Zeit nach Ihrer OP.


Leistungsspektrum Anästhesiologie

  • Individuelle vorbereitende Maßnahmen vor dem operativen Eingriff
  • Fremdblutsparende Maßnahmen, einschließlich Cell-Saver mit Bestrahlung des Eigenblutes bei Tumorpatienten
  • Durchführung geeigneter Anästhesieverfahren wie Inhalationsnarkose, balancierte Anästhesie, totale intravenöse Anästhesie (TIVA), „Target Controlled Infusion (TCI), Regionalanästhesie, Kombinationsverfahren
  • Periduralanästhesie, einschließlich CSE zur „walking epidural“ zur Geburtserleichterung und bei Kaiserschnittentbindungen
    Überwachung der lebenswichtigen Körperfunktionen während der Anästhesie mit modernen Spezialgeräten
  • Überwachung und postoperative Behandlung in den Aufwachräumen und in der Intensivstation
  • Wiederbelebungsmaßnahmen bei Notfällen im Krankenhaus
  • Versorgung lebensgefährlich verletzter Kranker im Schockraum
  • Perioperative Schmerztherapie mit Schmerzpunmpen (PCI, „patient controlled analgesia“)
  • Beteiligung an der Notarztversorgung von Stadt- und Landkreis Regensburg

Leistungsspektrum Intensivmedizin

  • Leitung der Intensivstation durch einen spezialisierten Oberarzt mit der Zusatzbezeichnung spezielle Intensivmedizin
  • Anwesenheit eines in der Intensivtherapie erfahrenen Ärzteteams im 2-Schicht-Modell
  • Intensive Überwachung, Diagnostik, Therapie und Pflege schwerkranker oder lebensgefährlich bedrohter Patienten rund um die Uhr
  • Perioperative intensivmedizinische Betreuung von Patienten mit schweren Begleiterkrankungen
  • Individuelle Beatmungstherapie und -entwöhnung bei Langzeitbeatmung auch nicht-invasiv, extrakorporale Oxygenierung mit V-V-iLA (Fa. Fresenius Medical Care) 
  • Therapie von Schockzuständen unter direkter Messung von Kenngrößen der Herz-Kreislauf- und Lungenfunktion (Pulmonaliskatheter/PiCCO)
  • Künstliche intravenöse und enterale Ernährung
  • Differenzierte Therapie mit Blut- und Blutprodukten
  • Nierenersatzverfahren (Hämofiltration, Hämodialyse)
  • 7 Tage Physiotherapie
  • Ständige Betreuung durch Antibiotika Experten mit der Bezeichnung ABS (Antibiotic Stewardship der Deutschen Gesellschaft für Infektiologie)
  • Möglichkeit der Hyperbaren Oxygenierung mittels Einmanndruckkammer (Oxystar 1000 der Fa. Haux, Karlsbad) ab Oktober 2015
  • Verfügbarkeit von TEE und Endoskopie durch die Klinik für Innere Medizin
  • Sedierungsmöglichkeit mit Narkosegas (AnaConDa)

Leistungsspektrum Hyperbarmedizin

Seit Oktober 2020 verfügt das Krankenhaus zusätzlich über eine 6-Personen-Druckkammer der Firma Haux als Containerlösung. Diese dient zur Versorgung ambulanter, spontanatmender Patienten. Das Spektrum des Hyperbarmedizinischen Zentrums lässt sich somit auch auf die gleichzeitige Versorgung mehrerer Personen erweitern.


Apparative Einrichtungen

  • Moderne, vernetzte Überwachungsanlage mit Zentraleinheit und bettseitigen Monitoren zur Registrierung von Herz-Kreislaufmessgrößen, Lungenfunktion und Körpertemperatur
  • Spezialbetten für Schwerstkranke
  • Apparative Einrichtung zur Schnellbestimmung wichtiger Laborwerte
  • 19 Beatmungsplätze, davon 5 auf IMC