Veränderungen an der Spitze des Caritas-Krankenhauses St. Josef

Geschäftsführer Dr. Koch verlässt das Haus / Pflege in Doppelspitze

Veränderungen an der Spitze des Caritas-Krankenhauses St. Josef

Der Caritasverband für die Diözese Regensburg und Dr. Thomas Koch, Geschäftsführer des Caritas-Krankenhauses St. Josef, haben sich im gegenseitigen Einvernehmen getrennt. Dr. Koch wird sich künftig neuen beruflichen Herausforderungen außerhalb des Caritas-Krankenhauses St. Josef stellen.

„Wir bedauern sein Ausscheiden, als geschätzte Führungspersönlichkeit und als Mensch. Wir wünschen ihm für seinen weiteren Lebensweg alles erdenklich Gute und bedanken uns sehr herzlich für die gute Zusammenarbeit“, sagt Diözesan-Caritasdirektor Michael Weißmann. Ein Nachfolger ist noch nicht bestimmt. Bis dahin wird sich die Klinik für die kaufmännischen Bereiche vorübergehend externe Unterstützung einholen. „Wir möchten die Position des Geschäftsführers so schnell wie möglich nachbesetzen und damit wichtige Weichen für die Zukunft stellen“, so der Caritas-Direktor.

Die Position der Medizinisch-Ärztlichen Direktion bleibt weiterhin mit PD Dr. Sylvia Pemmerl besetzt, die diese Position seit September 2021 innehat.

Veränderungen gibt es auch in der Direktion für Pflege und Patientenmanagement. Seit Ende Dezember führen Eva-Maria Andraschko und Alexandra Stich diesen Bereich als Doppelspitze. „Damit wollen wir uns einerseits der Pandemie bestmöglich entgegenstellen, andererseits aber

auch all die anderen, umfangreichen Themen im Bereich des Pflege- und Patientenmanagements vorantreiben“, erklärt Weißmann.