Das Jubiläumsbaby ist ein Junge

Caritas-Krankenhaus St. Josef freut sich über die 1.000 Geburt

Gratulierten der glücklichen Mama: PD Dr. Stephan Seitz, Hebamme Katharina Rengsberger und die stellvertretende Stationsleitung Dafina Sejdiu.
Gratulierten der glücklichen Mama: PD Dr. Stephan Seitz, Hebamme Katharina Rengsberger und die stellvertretende Stationsleitung Dafina Sejdiu.

Das 1.000 Baby am Caritas-Krankenhaus St. Josef ist ein Junge! Der kleine Emir kam am Freitag um Punkt zehn Uhr abends zur Welt. Er erfreut sich mit einem Gewicht von 3.500 Gramm und einer Größe von 52 Zentimetern bester Gesundheit.

Auch der glücklichen Mutter Zlata geht es gut. Für sie und ihren Mann ist es das zweite Kind. „Wir freuen uns sehr, dass unser Kleiner gesund zur Welt gekommen ist“, sagt die 40-Jährige.

„Es ist schön zu sehen, dass so viele werdende Eltern uns ihr Vertrauen schenken. Das ist eine großartige Bestätigung für die Leistung unseres Geburtshilfe-Teams, das den Start ins Leben unter besten Bedingungen ermöglichen möchte. Dazu gehört für uns nicht nur die kompetente medizinische Versorgung, sondern auch eine harmonische und beruhigende Atmosphäre, in der sich Eltern und Kinder geborgen und gut versorgt fühlen können“, sagt PD Dr. Stephan Seitz, stellvertretender Direktor der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe am Caritas-Krankenhaus St. Josef.

Neben Dr. Seitz überbrachten auch Hebamme Katharina Rengsberger und Dafina Sejdiu, die stellvertretende Stationsleitung der Entbindungsstation, ihre Glückwünsche.

Geburten am Caritas-Krankenhaus St. Josef

Mit der Geburt des 1.000 Babys bereits Anfang September deutet sich ein leichter Trend nach oben an: 2020 kam das Jubiläumsbaby erst am 17. September zur Welt. Insgesamt rechnet man am Josefskrankenhaus auch in diesem Jahr wieder mit rund 1.500 Geburten.

Seit über 15 Jahren trägt die Klinik als einzige in Regensburg die begehrte Auszeichnung „Babyfreundliches Krankenhaus“ – ein offizielles Zertifikat der Weltgesundheitsorganisation WHO/UNICEF-Initiative. Babyfreundliche Einrichtungen gehen besonders auf die Bedürfnisse von Mutter und Neugeborenen ein. Professionell ausgebildetes Personal steht beim Bonding sowie Stillen beratend und anleitend zur Seite.