Klinikhygiene und Infektionsprävention

Der Schutz unserer Patienten und Besucher ebenso wie unserer Mitarbeitenden hat für uns im Caritas-Krankenhaus St. Josef höchste Priorität. Sie alle vor Infektionen zu schützen und hygienische Risiken zu erkennen und zu minimieren, ist die Aufgabe unserer Abteilung für Klinikhygiene.

Unsere hochqualifizierten Hygienefachkräfte und Krankenhaushygieniker arbeiten eng mit allen Bereichen im ganzen Haus zusammen, damit Patienten wie Mitarbeitende bei uns sicher sind. Dazu gehört auch ein speziell fortgebildetes Hygieneteam auf jeder Station.


Die Schwerpunkte unserer Arbeit

  • Wir erstellen und aktualisieren Hygiene-, Reinigungs- und Desinfektionspläne
  • Wir prüfen die Einhaltung der Hygienestandards durch Begehungen und Hygienevisiten
  • Wir beraten die Hygieneteams auf den Stationen ebenso wie Patienten und Angehörige
  • Wir sind für die Hygiene-Schulung der Mitarbeitenden allgemein wie auch der hygienebeauftragten Mitarbeitenden verantwortlich
  • Wir testen Risikopatienten auf multiresistente Erreger (z.B. MRE)
  • Wir nehmen am Krankenhaus-Infektions-Surveillance-System (KISS) teil
  • Wir beteiligen uns aktiv an der „Aktion saubere Hände“ und überwachen die Händehygiene
  • … und vieles mehr

Bei all unseren Aufgaben orientieren wir uns an den Empfehlungen und Richtlinien des Robert-Koch-Instituts sowie den Bestimmungen des Infektionsschutzgesetzes.

Mit Hilfe unserer fachlichen Expertise, großen personellen und materiellem Aufwand ist es uns gelungen, die Anzahl der sogenannten nosokomialen Infektionen (z.B. MRSA) weit unter dem deutschen Durchschnitt zu halten.

Krankenhaushygiene ist eine Vertrauenssache! Deshalb: Wenn Sie fragen dazu haben – rufen Sie uns an! Wir sind gern für Sie da!

Ihr Team der Klinikhygiene