• Leistungsspektrum
  • Schwerpunkte

Klinik für Nieren- & Hochdruckerkrankungen

Schwerpunkte

Schwerpunkte


Grundlegende Verfahren in unserer Klinik

  • Farbdoppler-Ultraschall für Herz, Nieren und Nierentransplantate
  • Automatische Blutdruckmessung rund um die Uhr (24 Std.)
  • Nierenpunktion zur Gewebeentnahme (Feinnadelbiopsie) in Kooperation mit einem spezialisierten Nephropathologen
  • Die Verfahren der Urindiagnostik
  • Entnahme von Knochengewebe (am Beckenkamm) zur Diagnostik bei Knochenerkrankungen in Kooperation mit einem spezialisierten Osteopathologen

Bluthochdruck

Wir behandeln alle Formen des hohen Blutdrucks (Hypertonie), ganz besonders den schwer einstellbaren Hochdruck.

Die Deutsche Hochdruckliga e.V. DHL / Deutsche Hypertoniegesellschaft hat eine neue Spezialisierung für Ärzte eingeführt, den "Hypertensiologen DHL®" zur Lösung diagnostischer Probleme sowie zur Auswahl angemessener Therapien von primären und sekundären Hochdruckformen. Das Recht zum Tragen der Zusatzbezeichnung Hypertensiologe DHL® wird erst durch eine umfangreiche Weiterbildung erlangt. 4 Ärzte der Klinik besitzen bereits diese Qualifikation.

Insbesondere steht die Abklärung einer nierenbedingten Ursache des Blutdrucks und/oder der Auswirkungen des Hochdrucks auf die Nieren im Mittelpunkt.

Dialyse

In Kooperation mit dem Nierenzentrum des KfH führen wir alle gängigen Dialyseverfahren durch:

  • Hämodialyse (Blutwäsche) bei akutem Nierenversagen, auch auf der Intensivstation und bei chronischem Nierenversagen
  • Peritonealdialyse (Bauchdialyse) einschließlich des Trainings für die Behandlung zu Hause
  • Immunabsorption, d. h. Entfernung von Entzündungsfaktoren aus dem Blut bei schwerem Rheuma (auf Überweisung vom Rheumatologen)
  • Hämoperfusion als besonderes Blutreinigungsverfahren über einen Kohlefilter, z. B. bei schweren Vergiftungen

Osteologie

  • Diagnostik bei internistischen Knochenerkrankungen durch entsprechendes fachbezogenes Röntgen
  • spezialisierte Laboruntersuchungen in Kooperation mit einem kompetenten externen Labor
  • Knochendichtemessung durch CT
  • Entnahme und Untersuchung von Knochengewebe in Kooperation mit einem Osteopathologen
  • Therapie je nach zugrundeliegender Erkrankung oder Stoffwechselstörung